Mietvertrag

In diesem Bereich beantworten wir häufig gestellte Fragen zu bereits bestehenden Mietverhältnissen (also für alle die Personen, die bereits einen unterschriebenen Mietvertrag von der GMRE Consultants GmbH besitzen). Mietinteressenten finden hier keine Information für den Abschluss eines neuen Mietvertrages. Wir hoffen trotzdem, so erste Fragen schnell und unkompliziert beantworten zu können. Sollten Sie Vorschläge für den Ausbau des FAQ-Bereichs haben senden Sie diese bitte an mieterservice@gmre.de.  

Was ist bei einer Kündigung zu beachten?
Die Kündigung muss nach § 573 c BGB spätestens am 3. Werktag eines Kalendermonats nach Ablauf des übernächsten Monats eingereicht werden. Darauf kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf den Eingang der Kündigung bei der Hausverwaltung an. Die Kündigung muss im Original mit allen Unterschriften der Hauptmieter eingereicht werden, um gültig zu sein.
Wie läuft die Kündigung im Allgemeinen ab?
Nach Eingang der Kündigung wird diese schriftlich durch die Hausverwaltung bestätigt. Danach vereinbaren wir einen Vorabnahmetermin mit Ihnen, um uns den Zustand der Wohnung anzuschauen und einen geeigneten Nachmieter zu suchen. Noch bei der Vorabnahme wird ein Termin für die Endabnahme festgelegt. Nach erfolgreicher Vorabnahme finden max. 3 Besichtigungstermine in der Woche statt, bis Ihr Vertragsende erreicht ist. In dieser Zeit können Bewerbungsunterlagen an unsere Vermietungsabteilung geschickt werden.
Kann ich früher aus dem Mietvertrag entlassen werden, wenn ich einen Nachmieter stelle?
Ja! Grundsätzlich ist das möglich. Der Nachmieter muss über genügend Einkommen verfügen (oder einen Bürgen stellen) und eine positive Schufa-Auskunft besitzen. Sie können erst sicher sein, einen Nachmieter gestellt zu haben wenn dieser einen neuen Mietvertrag bei uns unterzeichnet hat.
Kann ich selbst einen Nachmieter stellen?
Grundsätzlich obliegt es ausschließlich dem Vermieter mit welcher Vertragspartei ein Mietvertrag geschlossen wird. Sie können jedoch selbstständig einen geeigneten Anschlussmieter präsentieren, bzw. die Bewerbungsunterlagen zur Prüfung in der Vermietungsabteilung einreichen. Bitte beachten Sie, dass eventuell zu veränderten Konditionen vermietet werden kann.
Welche Unterlagen muss der Nachmieter mitbringen?
PersonalausweiskopieDie letzten 3 GehaltsnachweiseSchufa-Auskunft (darf nicht älter als 2 Monate sein)Mietschuldenfreiheitsbescheinigung des letzten VermietersBürgschaft (+Personalausweiskopie des Bürgen, die letzten 3 Gehaltsnachweise, Schufa-Auskunft)
Wann erhalte ich den neuen Mietpreis, wenn ich meine Wohnung gekündigt habe und selbst einen Nachmieter präsentieren möchte?
Der neue Mietpreis wird nach der Vorabnahme Ihrer Wohnung durch die Vermietungsabteilung ermittelt. Dieser wird Ihnen nach erneuter Anfrage übermittelt.
Was muss ich beachten wenn nur eine Mietpartei aus dem Mietvertrag austreten will?
Wenn nur eine Mietpartei aus dem bestehenden Mietverhältnis austreten möchte, benötigt die Hausverwaltung ein Schreiben mit allen Unterschriften der Hauptmieter im Original. Ggf. wird ein neuer Mietpreis/Mietvertrag mit dem verbleibenden Hauptmieter vereinbart/geschlossen. Der verbleibende Hauptmieter muss erneut alle Bonitätsunterlagen an die Hausverwaltung schicken, um feststellen zu können, dass dieser sich den Mietpreis auch alleine leisten kann. Hierzu wird eine Prüfungsgebühr von 11,90 € fällig und eine Nachtragsgebühr in Höhe von 29,75 €. Sollte ein neuer Mietvertrag geschlossen werden entfällt die Gebühr von 29,75 €.
Wann erhalte ich meine Kaution zurück?
Generell steht dem Vermieter ein Bearbeitungs- und Abrechnungszeit von 3-6 Monaten zu. Hierbei handelt es sich um die regelmäßigen Kündigungsfristen von Kautionskonten. Wir bitten Sie, sich diesbezüglich nach erfolgreicher Endabnahme an folgende E-Mail Adresse zu wenden: kaution@gmre.de
Wann erfolgt die Wohnungsübergabe?
Die Übergabe der Einheit erfolgt ausschließlich nach vollständiger Unterzeichnung des Mietvertrages. Wir sind bemüht die Einheit zeitnah zum Vertragsbeginn zu übergeben. Auch eine vorzeitige Übergabe ist möglich; dies wird aber nicht garantiert.  
Wie viele Schlüssel stehen mir bei Wohnungsübergabe zu?
Grundsätzlich stehen Ihnen so viele Schlüssel zu wie Vertragspartner vorhanden sind. Nehmen wir an, es gibt 2 Hauptmieter. Demnach bekommen Sie 2 Haus- und 2 Wohnungseingangstürschlüssel. Zusätzliche Schlüssel müssen bei der Hausverwaltung beantragt werden oder können selbst durch Sie nachgemacht werden. Bitte informieren Sie im letzten Punkt die Hausverwaltung. Nach Ihrem Auszug sind sämtliche Schlüssel an die Hausverwaltung abzugeben.
Wie bekomme ich einen zusätzlichen Schlüssel für meine Wohnung, Briefkasten, Zusatzschloss und für den Hauseingang?
Den Wohnungseingangstürschlüssel, Briefkastenschlüssel und Schlüssel für Zusatzschlösser können Sie sich jederzeit selbst bei einem Schlüsseldienst nachmachen lassen. Bitte informieren Sie hierüber die Hausverwaltung. Den Hauseingangstürschlüssel müssen Sie bei der Hausverwaltung beantragen, da dieser durch eine Schlüsselkarte gesichert ist. Diesen können Sie sich dann nach Terminvereinbarung gegen eine Gebühr bei der Hausverwaltung abholen. Nach Ihrem Auszug sind sämtliche Schlüssel an die Hausverwaltung abzugeben. Bitte beachten Sie, dass die Hausverwaltung keine Haftung für selbst nachgemachte Schlüssel übernimmt.
Ich habe meinen Schlüssel verloren, was muss ich tun?
Wenn Sie Ihren Hauseingangstürschlüssel verloren haben, müssen Sie Ihre Hausverwaltung schriftlich darüber in Kenntnis setzen. Hierzu steht Ihnen die E-Mail Adresse schlüssel@gmre.de zur Verfügung.Der verlorene Hauseingangstürschlüssel wird auf Ihre Kosten nachgemacht. Sie können hierbei mit einer Gebühr von ca. 50,00 € pro Schlüssel (variabel) rechnen. Wir werden Sie dann darüber informieren, sobald der neue Schlüssel angefertigt ist. Diesen können Sie nach Terminabsprache in den Geschäftszeiten in der Schillstr. 9, 10785 Berlin gegen Vorlage des Personalausweises in Empfang nehmen.

Bei den Beiträgen der Rubrik „FAQ“ handelt es sich um allgemeine Hinweise, nicht um verbindliche Auskünfte in konkreten Einzelfällen. Insbesondere stellen diese Beiträge keine Rechtsberatung oder abschließende Stellungnahmen dar. Für verbindliche Auskünfte in Ihrem Einzelfall wenden Sie sich bitte an unsere Kontaktadressen.